Bayern Depesche

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorstellung des erfundenen Redakteurs "Max Semmler" mit gestohlenem Profilbild bei der Bayern Depesche. Das Bild wurde auch bei facebook benutzt.[1]
Brasilianische Herkunft des gestohlenen Profilfotos von "Max Semmler"
erfundene Redakteurin "Valérie Cohene"

Die Bayern Depsche ist ein rechtspopulistisches, AfD-nahes und werbefinanziertes Internetportal. Die Aufmachung soll an ein Printmedium erinnern. Herausgeber ist aktuell (Herbst 2019) die Schweizer Aktiengesellschaft HC Vision Holding AG aus Chur.[2] Als verantwortlich für die Inhalte wird aktuell (Herbst 2019) ein Dirk Schneider aus Karlsruhe genannt.

Das inhaltliche Profil, die Namen der Herausgeber, die IP-Nummern der Server und die Namen der Domaininhaber zeigen auf, dass die Bayern Depesche Teil eines Netzwerks von mehreren analogen Internetportalen ist. Dazu gehören Saschen Depesche, Hessen Depesche und die Saar Depesche.

Beobachter dieser Internetportale stellten die Vermutung auf, dass über die entsprechenden Portale Schleichwerbung für zahlende Kunden betrieben wird, und auch die Möglichkeit besteht herabwürdigende Artikel (beispielsweise über Konkurrenten) in Auftrag zu geben. Eingestellte Lokalzeitungen können "Lücken" hinterlassen, die von neuen scheinbaren Pseudoprintmedien genutzt werden können um neben einer Lokalberichterstattung subtil rechtspopulistische Propaganda einfliessen zu lassen oder beliebige Informationen zu verbreiten.

Eine unabhängige deutsche "Interessengemeinschaft rechte Kinderschutzseiten aufdecken" (IGSTOPPMISSBRAUCH) befasst sich neben der Presse seit Jahren mit dem "Depeschen Netzwerk" sowie damit zusammenhängenden Webseiten. Diese Gruppe stellte fest dass mehrere genannte Redakteure Pseudonyme oder Phantasieautoren sind.[3] Darüber berichteten auch überregionale Medien wie der Deutschlandfunk.[4]

Eine Analogie ergibt sich zum Schein-Printmedium Berliner Tageszeitung aus Tiraspol (Transnistrien), welches das Ziel zu verfolgen scheint die russische Regierung vor Kritik in Schutz zu nehmen. Auch bei der Deutschen Tageszeitung sind die Namen der Autoren und Redakteuren nicht eindeutig erkennbar.

Redakteure und Autoren

Als Redakteur der Bayern Depesche wurde in der Vergangenheit ein Max Sebastian Semmler angegeben. Dabei handelt es sich jedoch um ein Pseudonym, das angegebene Profilbild stellt sich als gestohlen heraus. Der genannte gefälschte Redakteur steht in Verbindung zur rechtsextremen Partei NPD, genauer gesagt steht er in Verbindung mit der Ehefrau des Neonazis und NPD Politikers Jürgen Werner Gansel. Gansel war für die NPD im sächsischen Landtag und wurde zeitweise als selbst als Redakteur bei der Bayern Depesche genannt. (Liste von Artikel die mit dem Namen Jürgen Werner Gansel gekennzeichnet sind) Seine Name wurde inzwischen wieder entfernt. Jürgen Werner Gansel teilte Artikel der Bayern Depesche bei Facebook. Als über die gefakte Person "Max Semmler" mit facebook-Seite berichtet wurde, wurde ohne Erklärung der Name Max Semmler zu Achim Heimel, mit gleicher Facebook ID.
Eine genannte Redakteurin mit Namen Valérie Cohene, angebliche Autorin der Bayern-, Sachsen-, Saar- und Hessen-Depesche ist wie "Max Semmler" eine erfundene Person mit gestohlenem Profilbild. Angaben zu einer Redakteurin Susanne Klein hinterlassen Zweifel an ihrer Tätigkeit für die Bayern Depesche. So wird sie als Autorin von Artikeln genannt, die vor Beginn ihrer angeblichen Tätigkeit veröffentlicht wurden.

Genannt wird eine Redakteurin Antina Wintorp. Ihr Name taucht mehrfach im Zusammenhang mit deutschen AfD und NPD Politikern auf.

Der ehemalige Compact Magazin-Redakteur Marc Dassen wird als Autor mindestens eines Artikels der Bayern Depesche genannt.

Geschichte der Herausgeber der Bayern Depesche

Vormals wurde im Impressum der Bayern Depesche die Firma 08/15 in Neuseeland genannt. Ed folgten dann die INSOMNIA MEDIA S.R.L. aus Rumänien und ein Popularen Network GmbH (PNG) aus Berlin. Dieses Unternehmen gab auch eine Hessen Depesche und eine Sachsen Depesche heraus. In der Vergangenheit wurden auch eine MENS Media GmbH in Rüsselsheim, YAJUN WINTORP MEDIA in Frankfurt am Main und dann eine OXFORT CAPITAL GROUP LTD. in London und Frankfurt am Main als Herausgeber genannt. Aktuell wird eine Schweizer Aktiengesellschaft HC Vision Holding AG aus Chur genannt.

Im Zusammenhang mit dem so genannten "Depeschen Netzwerk" sind mehrere Unternehmen zu nennen: z.B. die ARTemis Invest GmbH, die Nawito Verlag GmbH, der Nortexa Verlag, Yajun Wintorp Media GmbH, der ARTemis Wintorp Media GmbH und die MEP Werke GmbH.

Weblinks IGStoppMissbrauch

Presseartikel zum "Depeschen Netzwerk

Blogs

Siehe auch

Quellennachweise

  1. https://igstoppmissbrauch.wordpress.com/2016/01/18/gefaelschter-redakteur-bei-der-bayern-depesche-mit-verbindung-zur-npd/
  2. Bayern Depesche
    HC Vision Holding AG
    Ebeling Weg 53, 7000 Chur / Schweiz, Postfach 399
    Umsatzsteuer ID: UID CHE-114.431.476
    Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Dirk Schneider
    E-Mail: [email protected]
    Telefon: +41812505810
  3. https://igstoppmissbrauch.wordpress.com/2016/05/19/recherche-ueber-die-bayern-sachsen-hessen-und-saar-depesche/
  4. https://www.deutschlandfunk.de/depeschen-netzwerk-erfundene-journalisten-und-npd-naehe.2907.de.html?dram%3Aarticle_id=391353